Coronavirus: aktuelle Informationen, Hinweise und Links für Betriebe

25. Mai 2020

Das Coronavirus führt immer noch zu Einschränkungen im öffentlichen Leben und in der Arbeitswelt. Für Ihren Betrieb sowie Ihre Auszubildenden und Beschäftigten mit Fluchthintergrund haben wir daher Informationen, Links und Hinweise zusammengetragen, die Sie durch diese Zeit begleiten sollen. Wir achten darauf, die Informationen aktuell zu halten und freuen uns über Hinweise und Ergänzungen. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung. Auch in unserem Newsletter werden Sie über aktuelle Auswirkungen für Betriebe, Auszubildende und Beschäftigte informiert. Sie können ihn über die Startseite abonnieren.

Bleiben Sie gesund!
Ihr Team des ARRIVO Servicebüros

Im folgenden finden Sie Informationen unter den Rubriken:

  • Für Arbeitgeber*innen
  • Für Auszubildende und Beschäftigte
  • Deutschlernen Online

 

FÜR ARBEITGEBER*INNEN

Allgemeine Informationen für Berliner Betriebe zu  u.a. Finanzhilfen, Kurzarbeit und Hygienevorschriften finden Sie bei ..

Bundesweit gültige allgemeine Informationen finden Sie:

Hotline zur Sprachmittlung
Das Projekt bea-Brandenburg hat ein Angebot für Betriebe eingerichtet, die Unterstützung bei der Vermittlung aktueller Informationen an ihre Mitarbeitenden mit geringen Deutschkenntnissen benötigen. Themen können sein: Notfallpläne, Kurzarbeit oder hygienische Vorkehrungen. Die Hotline zur Sprachmittlung in den Sprachen Arabisch und Farsi/Dari unter 0331 – 74 00 32-14 können Sie in Anspruch nehmen, wenn Sie über eine Betriebsstätte in Brandenburg verfügen. Auf der Internetseite finden Sie überdies aktuelle Informationen zu Corona für Betriebe aus Brandenburg.

Ausbildung während der Corona-Pandemie weiter ermöglichen mit Verbundausbildung
Wenn die Ausbildung derzeit in adäquater Weise nicht fortgeführt werden kann, bietet das Modell der Verbundausbildung eine vorübergehende Lösung an: Auszubildende werden an Betriebe „entliehen“, die u.U. in einer anderen Branche tätig sind aber ähnliche Ausbildungsinhalte vermitteln können. Zum Beispiel kann der oder die Fitnesskauffrau/mann kaufmännische Aufgaben wie Korrespondenz, Zahlungsverkehr und Kostenrechnung erledigen in einem Betrieb lernen, der im Bereich Büromanagement ausbildet. Beratung zum Modell Verbundausbildung in der Corona-Krise finden Sie hier.

Homeoffice in der Ausbildung während der Corona-Krise – Tipps für Ausbilder*innen vom KOFA
Das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA) gibt Tipps, wie unter den aktuellen Umständen die Ausbildung so weit es geht aufrechterhalten werden kann. Ist es aber unvermeidbar, dass der oder die Auszubildende im Homeoffice arbeiten muss, erklärt KOFA, welche technischen Voraussetzungen nötig sind und wie die Kommunikation zwischen Betrieb und Azubi gestaltet werden kann. Alles zum Homeoffice für Auszubildende finden Sie hier.
 

FÜR AUSZUBILDENDE UND BESCHÄFTIGTE:

Allgmeine mehrsprachige Informationen zu Aufenthalt, Arbeit und weitere Lebensbereiche von der Beauftragten für Integration und Migration
Auf der Website der Beauftragten des Berliner Senats für Integration und Migration finden Sie mehrsprachige Hinweise zu Auswirkungen aufgrund der Corona-Pandemie auf verschiedene Lebensbereiche, u.a.:  Fragen zum Arbeitsplatz,  Fragen zum Aufenthalt,  Finanzielle Hilfen, Schutz vor COVID-19, Unterkünfte, Psychosoziale Beratung.

Oberstufenzentren teilweise wieder geöffnet
Ab dem 4. Mai werden die Berufsschulen für die Abschlussjahrgänge wieder geöffnet, um die Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen der Kammern aller dualen Ausbildungen zu gewährleisten. Die Berufsschulen informieren die Betriebe, wann und wie für ihre Azubis der Berufsschulunterricht fortgeführt wird.

Erleichterter Hinzuverdienst für Beschäftigte in Kurzarbeit
Seit dem 1. April gilt eine Sonderregelung zu Beschäftigung in der Kurzarbeit. Arbeitnehmer*innen in Kurzarbeit, die während des Bezuges eine Arbeit in einem systemrelevanten Bereich aufnehmen, müssen das Entgelt nicht auf das Kurzarbeitergeld anrechnen lassen (bis zur Höhe des bisherigen Monatseinkommens). UPDATE: ab 1. Mai bis 31.12.2020 gelten diese Hinzuverdienstmöglichkeiten für alle Berufe.

Hinweise und Anlaufstellen für Auszubildende bei Fragen und Unsicherheiten zusammengestellt von der Handwerkskammer Berlin
Die Berufsschulen sind geschlossen – kann ich meine Hausaufgaben im Betrieb machen? Wird mir gekündigt, wenn ich Corona habe? Die Handwerkskammer Berlin hat Tipps, Hinweise und Anlaufstellen für Auszubildende zusammengestellt, um Unsicherheiten und Fragen in dieser Zeit zu begegnen. Diese können Sie hier herunterladen.

Psychosoziale und seelsorgerische Beratung - mehrsprachige Angebote online und per Telefon:

Einschränkungen beim Landesamt für Einwanderung
Das Landesamt für Einwanderung ist weiterhin nur eingeschränkt für den Publikumsverkehr geöffnet. Zur Bearbeitung der Anliegen hat das Amt auf ein Online-Verfahren umgestellt. Die Erläuterung des Verfahrens mit ausführlichen FAQ finden Sie hier.

Einschränkungen bei Jobcentern, Agenturen für Arbeit und bei Beratungsstellen
Auch bei den Jobcentern, Agenturen für Arbeit und bei Beratungsstellen bestehen nach wie vor Einschränkungen. Bitte informieren Sie sich vorab auf den jeweiligen Homepages. Die Bundesagentur für Arbeit hat die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Auswirkungen der Beschränkungen auf ihrer Homepage veröffentlicht. Das Willkommenszentrum informiert mehrsprachig über aktuelle Entwicklungen u.a. auf ihrer Facebook-Seite.

 

­DEUTSCHLERNEN ONLINE:

Die Berufsbezogenen Sprachkurse (BSK) für Auszubildende an Berliner Oberstufenzentren sind als Präsensveranstaltung vorerst unterbrochen und werden, wenn möglich, als Online-Angebote weitergeführt. Die von der Berliner Senatsverwaltung geförderten Kurse werden ebenfalls als Online-Angebot weitergeführt. Bei Fragen dazu melden Sie sich direkt beim zuständigen Träger oder gerne auch bei uns.

Weitere Online-Angeboten zum Deutschlernen:

BBAG e. V.: Hilfe zur Selbsthilfe - kostenfreie Online-Übungen zum Deutschlernen
Die Berlin-Brandenburgische Auslandsgesellschaft e. V. hat eine umfangreiche Sammlung von verschiedenen kostenfreien Online-Angeboten zum Deutschlernen zusammengestellt. Die Links verweisen auf Online-Übungen renommierter Schulbuchverlage, die ohne Anmeldungen oder Logins verwendet werden können. Über die Seite gelangt man auch zu kostenfreien Online-Einstufungstests der Verlage.

VHS-Lernportal: Deutschkurse zum selber lernen
Der Deutsche Volkshochschul-Verband e. V. hat verschiedene Deutschkurse entwickelt, die über das Lernportal des Verbandes zugänglich sind. Über einen Gastzugang kann die Online-Plattform unkompliziert genutzt werden. Empfehlenswert für Beschäftigte und Auszubildende ist insbesondere der B2-Kurs berufsbezogenes Deutsch. Die kostenfreie App B-2 Beruf wird als Ergänzung zum Kurs ebenfalls angeboten. Nach Registrierung kann die App entweder als Ergänzung zum Kurs oder eigenständig genutzt werden. Seit 1.April fördert das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) für die Dauer von drei Monaten Dozenten mit Online-Tutorien, damit diese die Deutschkurse über das Lernportal online betreuen können. Somit kann ein Teil des VHS-Sprachkursangebots online weitergeführt werden.

Goethe-Institut: Deutschlernangebote von A1 bis C1
Auf der Homepage des Goethe-Instituts finden sich kostenlose Angebote zum eigenständigen Verbessern der Deutschkenntnisse. Das Angebot umfasst ganze Kurse, einzelne Sprechübungen und Videos. Empfehlenswerter Teil des Angebots sind berufsbezogene Übungen nach Berufsfeldern, in denen spezielle Übungsaufgaben, Interviews und Filme typische Situationen im beruflichen Alltag behandelt werden. Die kostenlose Online-Community des Goethe-Instituts Deutsch für Dich bietet überdies zahlreiche Deutschübungen und Lernspiele für verschiedene Sprachniveaus - auch berufsbezogene Übungen. Nach vorheriger Registrierung können persönliche Lernlisten erstellt, Aufgaben bearbeitet, und per Forum und Chat gemeinsam mit Menschen aus aller Welt geübt werden.

Deutsche Welle: E-Learning Deutschkurse und Youtube-Videos
Auf den Internetseiten der Deutschen Welle finden sich zahlreiche Übungen, Videos, Audios und Podcasts zum selbstständigen Deutschlernen. Eine Reihe von Arbeitsblättern können auch ausgedruckt werden, um sie offline zu bearbeiten. Das Angebot steht in 30 Sprachen zur Verfügung.
Auf dem Youtube-Channel der Deutschen Welle gibt es überdies zahlreiche Videos zum Deutschlernen. Diese Playlist beinhaltet alle Deutschlern-Videos, die die Arbeitswelt thematisieren.

Youtube-Channel: Easy German
Nur eines von zahlreichen Angeboten auf Youtube: Deutschlernen mit Spaß: Für Easy German sind Janusz und Cari auf Berlins Straßen unterwegs und sprechen mit „einfachen“ Berlinern. Das Ergebnis sind unzählige unterhaltsame Videos zu verschiedenen Themen aus dem Alltag, zur deutschen Grammatik oder besonderen Redewendungen. Die Deutsch und Englisch untertitelten Videos sind nach Deutschniveaus geordnet, so dass für jeden was dabei ist.

BAMF: Links zum Online-Deutschlernen
Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hat ebenfalls eine Link-Liste zum Online-Sprachlernen veröfffentlicht, die hier runtergeladen werden kann.

Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch: Sonderseite zum Online-Deutschlernen für Lernende und Lehrende
Die Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch als Teil des Förderprogramms "Integration durch Qualifizierung (IQ)" hat auf einer Sonderseite Infos und Links zum Online-Deutschlernen zusammen getragen. Ebenfalls hilfreich ist die Übersicht „Lernen Sie Deutsch mit Handy und Internet“ der IQ Servicestelle Berufsbezogenes Deutsch des IQ Landesnetzwerks Hessen.

Make it in Germany: Linkliste mit digitalen Angebote zum Deutschlernen
Das Portal der Bundesregierung für Fachkräfte aus dem Ausland hat eine umfangreiche Linkliste veröffentlicht, die auf Onlineplattformen zum Deutschlernen verweist.

Hinweise für Deutsch-Lehrende und Lerneinheit zum Thema Gesundheit auf dem VHS Ehrenamtsportal
Welche Tipps und Tricks bei der Sprachvermittlung gibt es? Wie weise ich auf Fehler hin? Das Ehrenamtsportal des Deutschen Volkshochschul-Verbandes hat Tipps für die Sprachvermittlung zusammengestellt. Das VHS- Ehrenamtsportal hat außerdem die Lerneinheit zum Thema Gesundheit mit Hinweisen und Informationen zum Corona-Virus erweitert. Hier erhalten Ehrenamtliche, die Geflüchtete begleiten aber auch Deutsch-Lernende leicht verständliche allgemeine und asyl-spezifische Hintergrundinformationen zum Gesundheitssystem in Deutschland.

telc Deutsch-Box: kostenlose App
Die telc gGmbH hat eine kostenfreie App entwickelt, über die das gesamte digitale Lernmaterial für Deutsch als Zweit- und Fremdsprache zu den telc-Kursen bereitgestellt wird. Darunter sind etwa mehrsprachige Audiodateien und Wortschatzlisten, die passend zum gerade bearbeiteten Kurs ausgewählt werden können. Zur App geht es hier.